Nach Angaben des Meinungsforschungsunternehmens infratest dimap befürworten 92 Prozent der deutschen Bevölkerung die Sperrung kinderpornografischer Seiten im Internet. Lediglich acht Prozent sprachen sich gegen das entsprechende Gesetzesvorhaben der Bundesregierung aus. Die Meinungsforscher hatten am 12. und 13. Mai dieses Jahres in einer Zufallsstichprobe 1000 Wahlberechtigte telefonisch befragt.

Prima. Natürlich wollen die meisten Leute derlei Schmutz nicht im Internet. Allerdings ist die Frage vermutlich falsch gestellt wurden und vermittelt dadurch die Vorstellung, das durch das geplante Gesetz die Inhalte gelöscht werden.

Besser wäre wohl gewesen zu fragen:
[a] wollen Sie das KiPo Seiten schwerer für Laien erreichbar werden aber im Netz weiterhin abrufbar?
[b] wollen Sie, das KiPo Seiten restlos gelöscht werden und die Hintermänner verfolgt werden?

Wie viele hätten dann noch für [a] gestimmt? Denn das in [a] beschriebene Szenario ist identisch mit dem geplanten Gesetzesvorhaben. Das in [b] dargestellte ist jetzt schon ohne jegliche Gesetzesänderung und die Einführung einer Zensurstelle möglich. Prima. Prima Wahlkampfthema der großen Parteien.

Quelle: heise.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*