Thema 23 im Projekt52 – Low Key Fotografie

Nach einer Woche Pause geht es auch im Projekt52 weiter. Thema diese Woche ist Low Key Fotografie, durch gezielte Lichtsetzung sollen Konturen und co. betont werden. 

In der Zwischenzeit habe ich mich auch durch die Fotos des ersten Teils der Weltreise gearbeitet. So sind jetzt die gesammelten Fotos aus Chile, Argentinien, der Antarktis inkl. Falklandinseln und Südgeorgien, der Osterinsel, Ecuador, Kolumbien (Bogota) und Panama City auch zusammen auf dem Blog. 

Kleine Welten – Thema 20 im Projekt52

In der 20. Woche geht es im Projekt52 weiter mit dem Thema „Kleine Welten“. Dabei sollen kleine Objekte in die reale Welt gesetzt werden. 

Ich hab so ganz zufällig einen Pinguin gesehen, der im Wald steht. Kommt dann auch ganz zufällig eine Ente vorbei und wird von einem Octopus als Mahlzeit angesehen. DerPinguin will helfen aber naja, am Ende hat der Waldboden alle 🙂  

Fotografiert ist das mit meinem neuen Tele, das Tamron SP 70-200mm F/2.8 Di VC USD G2. Hier noch ein paar andere Fotos damit:

Wochenaufgabe Nummer 17 im Projekt 52 – Harter Anschnitt

Die 17. Aufgabe heißt: Harter Anschnitt. Das Motiv soll nicht vollständig auf das Bild sondern durch Weglassen soll die Fantasie des Betrachters angeregt werden. Einige der Fotos sind im Struwwelpeter Park in Tabarz entstanden.

 

Das Bild gehört zwar nicht zum Thema, aber es bot sich an, es zu machen. Ziemlich viele Windräder sind vom Inselsberg aus zu sehen.

Blick Richtung Nordthüringen vom Inselsberg aus.

Freelensing – 16. Woche im Projekt52

Die 16. Wochenaufgabe heißt „Freelensing„. Dabei wird das Objektiv nur vor die Kamera gehalten ohne direkt mit dieser verbunden zu sein. Im Frühling mit lauter Pollen in der Luft eigentlich keine gute Übung – Sensorflecken und so. Aber naja, was macht man nicht alles. 

Der Effekt beim Freelensing ist eine noch geringer Schärfentiefe als bei Offenblende. Da natürlich auch die ganzen Auto-Funktionen nicht mehr funktionieren (Focus, AV), ist viel Handarbeit angesagt.