Herrlich – als hätten wir es nicht alle gewusst.
Die „freie“ Presse in Deutschland trieb vor 2 Jahren eine Sau namens Schweinegrippe durchs Dorf. Ganz nach dem Motto: „Wir werden alle sterben“.

Im vorauseilenden Gehorsam kaufte unser Staat Millionen von Impfdosen – und bescherte dem Hersteller GlaxoSmithKline eine super Bilanz.

Doch kaum einer wollte sich impfen lassen.  Jetzt werden Impfmittel im Wert von 239 Millionen in einem Müllheizkraftwerk vernichtet – denn das Haltbarkeitsdatum der „Medikamente“ ist abgelaufen.

Dem Berliner Robert Koch-Institut wurden zwischen Mai 2009 und April 2010 in Deutschland insgesamt 252 Todesfälle gemeldet. Eine verschwindend geringe Zahl, wenn man die „normalen“ Grippeopfer jedes Jahr im Vergleich sieht.

Was lernen wir daraus:

1. Nicht jeder Meldung der Presse hinterher laufen

2. Die Pharmalobby in Deutschland funktioniert hervorragend

3. Die Deutschen sind impfmüde 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*