ausgeschilderte Tsunami-Fluchtroute in Valparaiso
ausgeschilderte Tsunami-Fluchtroute in Valparaiso

Gestern sind wir mit einem normalen Überlandbus von Santiago nach Valparaiso gefahren. Das Ganze hat ca. 2 Stunden gedauert, war echt bequem (viel Beinfreiheit, selbst für mich) und günstig (3900 Peso pro Person, runde 5 Euro). Hier hats dann geschüttet wie aus Kübeln und wir haben es uns in dem Hostel unter einem Heizpilz gemütlich gemacht.

Valparaiso liegt direkt am Pazifik und ist von den Anden umgeben. Die Stadt ist auf mega vielen Hügeln gebaut, Oberschenkel-Muskelkater vorprogrammiert :-).

Die nächsten zwei Wochen sind wir jetzt hier, um Spanisch in einer Schule zu lernen.

Ach ja, heute früh hat es auf der Straße ungefähr 15 Minuten gedauert, bis uns das erste mal ein Spacecake angeboten wurde. Frühstück hatten wir da aber schon 😉

Hier die ersten Eindrücke/Fotos:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*